Süßkartoffel Brownies mit Datteln

Süßkartoffel Brownies ohne Fett

Ich wusste ja nie so recht, was ich von Süßkartoffeln halten soll. Ich fand sie – für ein herzhaftes Gericht – immer naja, so süß eben. Für meinen Geschmack etwas zu süß und deswegen fand ich die Idee mal damit zu backen ganz hervorragend. Vielleicht kann mich die Süßkartoffel ja so überzeugen.

Ich habe etwas recherchiert und bin auf zig Rezepte gestoßen. Da ich aber nicht wirklich Lust hatte mir extra fancy Zutaten zu kaufen, habe ich mich einfach an dem bedient, was ich zu Hause hatte.

Zutaten

600g Süßkartoffel (1 ziemlich große)
80g Datteln
30g Kakaopulver (entölt)
eine Prise Salz
15g Agavendicksaft
160g Dinkelmehl

Schokoladige Brownies mit Datteln und Süßkartoffeln

Rezept: Süßkartoffel Brownies

Die Süßkartoffeln muss man zuerst mal Dampfgaren. Ich habe hier einfach einen Dampfgareinsatz benutzt. Ich denke die Kartoffeln zu kochen funktioniert genauso, falls man sowas nicht hat. Das dauert ca. 20 Minuten.

Währenddessen habe ich Mehl, Kakao und das Salz in einer Schüssel verrührt und den Ofen auf 180Grad Heißluft vorgeheizt.

Sobald die Süßkartoffeln gar sind (die zerfallen dann beim reinstechen), kann man sie zusammen mit den Datteln mit dem Zauberstab mixen. Das ganze gleicht dann einem Babybrei und riecht auch so – nicht abschrecken lassen 😀 .

Das Süßkartoffelmus zu den restlichen Zutaten geben und den Agavendicksaft dazu. Das ganze mit dem Rührgerät gut durchrühren und in eine Form geben. Ich habe meine Form nicht nochmal extra eingefettet, ging super raus am Ende.  Die Brownies immer mal wieder beobachten, meine waren nach ca. 15-20 Minuten fertig.

Mein Fazit zum Thema Süßkartoffel: Warum habe ich das noch nicht früher probiert? Das Süßkartoffelpüree macht die Brownies richtig saftig und lecker. Man schmeckt von der Süßkartoffel an sich gar nichts mehr. Die Datteln und der Agavendicksaft liefern eine schöne Süße, wer es etwas süßer mag, könnte noch mit Xucker nachhelfen.

Sweet potatoe brownies

Der grüne Tee ist übrigens noch ein Mitbringsel aus Thailand im letzten Jahr. Der kommt mir grade recht – ich habe nämlich Fernweh und sitze krank zu Hause ;).

Die Nährwerte der Süßkartoffel Brownies

Gesamt: 1420 kcal, 9,3g Fett 292,8g Kohlenhydrate, 35,9g Protein

Ich habe 10 Stück rausbekommen
1 Stück: 142 Kcal, 0,9g Fett, 29,8 Kohlenhydrate, 3,5g Protein

Die Brownies fallen also eher in die Sparte lowfat. Es ist eine gute Alternative zu gekauften Brownies die aufgrund der enthaltenen Schokolade wesentlich mehr Fett und Zucker enthalten. Für eine kalorienreduzierte Diät eignen sie sich aber nur bedingt 😉 . Ich habe mir heute mal einen davon gegönnt, da ich seit Tagen irgendwie richtig Hunger auf Schokolade habe – dafür waren sie perfekt 🙂

Für Hardgainer (Leute die schwer zunehmen können) sind sie eigentlich perfekt. Viele gesunde Kalorien – was will man mehr.

Bis bald
Eure Stef <3

13 Kommentare zu „Süßkartoffel Brownies mit Datteln“

  1. Das Rezept sieht köstlich aus, vielen Dank dafür! ich liebe Rezepte mit natürlichen und gesunden Inhaltsstoffen. Ich verwende auch oft Trockenfrüchte oder Agavensirup, um den Einsatz von Zucker zu vermeiden. Irgendwann kommen einem die normalen Süßigkeiten viel zu süß vor.

  2. Sorry aber Agavendicksaft ist viel schlimmer als normaler Zucker! Wenn man unbedingt den Zucker durch anderen Zucker ersetzen will, dann wären Reissirup, Honig oder reine Glucose die bessere Wahl.

    1. Hey Jessi,

      also Verbote oder “schlimme” Lebensmittel gibt es bei mir eigentlich nicht. Aber wenn dir das nicht zusagt, kannst du es ja gerne ersetzen 🙂

      LG
      Stef

  3. Hallo,

    Das Rezept hört sich super an. Das werde ich Tage probieren. Ich habe auch noch Kokosmilch übrig. Ein Schuss dürfte der Konsistenz ja nicht schaden hoffe ich 😉
    Welche Form hast du denn genommen? Eine Kastenform?
    Liebe Grüße

  4. Hallooo
    Kurze Frage
    Sind die nach dem backen so matschig? Oder hab ich evtl. die Zutaten zu lange verrührt ?
    Ich hatte den Teig über 30 min im Ofen, irgendwas ist komisch … hm schade
    Lg
    Susu

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

20% AUF ALLES!

Tage
Stunden
Sekunden

Dein Wochenplan

Melde dich hier für meinen Newsletter an und wir bleiben in Kontakt. Du bekommst dann direkt im Anschluss deinen kostenlosen Wochenplan zugeschickt (vegetarische Option möglich).