Heiße Sommertage harmonieren ganz hervorragend mit kalten Suppen, oder? Falls ihr bisher noch nicht mit kalten Suppen experimentiert habt zeige ich euch heute ein leckeres und noch dazu blitzschnelles Rezept für Gazpacho.

Kalte Suppen waren für mich lange Zeit überhaupt nicht verlockend. Bis ich eines Tages mal Okroschka bei der Mutter meiner Freundin probiert habe. Man war das lecker! Seitdem sind meine Sinne geschärft und ich werde hellhörig, wenn ich über ein kalorienarmes Rezept für kalte Suppen stolpere.

Kalte Tomatensuppe Mealprep

Stellt euch mal vor ihr seid in Spanien und habt einen Strandtag hinter euch. Man ist sandig, überall auf der Haut sind Salzkristalle vom Meerwasser und die Haut im Gesicht ist aufgebrannt und spannt ein bisschen. Wie wäre es jetzt sich in ein Restaurant an der Promenade zu setzen und eine kalte, erfrischende Tomatensuppe zu bestellen? Dazu ein bisschen Ajoli und ein knsupriges Weißbrot.
Herrlich, oder?

Gazpacho recipe

Gazpacho Meal Prep Rezept

Merkt man eigentlich, dass ich dieses Jahr unbedingt mal wieder auf Mallorca Urlaub machen will :D?

Dieses Gefühl könnt ihr aber in eure Kantine mitbringen, immerhin ist es bei uns aktuell ja auch mega warm. So eine Gazpacho macht sich nicht schlecht in der Mittagspause, glaubts mir 🙂 .

Gazpacho
Zubereitungszeit
15 Min.
 
Portionen: 2
Autor: Stef
Zutaten
  • 1 Tomate
  • 1 Paprika
  • 1/2 Gurke
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Zwiebel
  • 1 El Olivenöl
  • Chili optional
  • 2 Scheiben Vollkorntoast
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 g passierte Tomaten
Anleitung
Tomate, Paprika, Gurke ganz grob schneiden den Rest erledigt der Mixer für uns
Gemüse zusammen mit Zwiebel. Knoblauch und dem Toast in den Mixer geben.
Mit Brühe und passierten Tomaten aufgießen, kräftig würzen und alles gut durchmixen. Zum Schluss das Olivenöl dazu und nochmal mixxen.
Am Besten ein paar Stunden im Kühlschrank, damit die Gewürze durchziehen.
Anmerkungen

Dazu passt gut eine Scheibe getoastetes Körnerbrot.

400 Kalorien, 51g Kohlenhydrate, 13,6g Fett, 12,7g Protein

In der Diät ersetzen wir das Weißbrot einfach mit eine Körner- oder Eiweißbrot ;). Die Zutaten oben könnt ihr auch gerne Verdoppeln und euch dann etwas einfrieren. Die Tupperdose dann einfach mit auf die Arbeit nehmen und bis zur Mittagspause auftauen lassen.

Genießt das Urlaubsfeeling 🙂

Eure Stef <e

PS: Checkt auch mal meine anderen sommerlichen Meal Prep Rezepte