Gesunden Adventskalender selber basteln

Oh Leute – ich freu mich, heute gibt`s was zu gewinnen 🙂 . Ich habe mich hingesetzt und 24 gesunde Päckche für meinen Fitness Adventskalender gepackt, den ich einem von euch gerne schenken würde. Hier könnt ihr am Gewinnspiel teilnehmen – den Gewinner lose ich am Sonntag (24.11.) aus und gebe ihn in meiner Instagram Story bekannt.

https://www.instagram.com/p/B5GP_KfqUjb/

Sie ist da, die Weihnachtszeit. So schön sie auch ist, sie stellt uns auch echt auf die Probe. Überall gibt es Süßigkeiten, Plätzchen, Glühwein und deftiges Essen. Damit das ganze nicht allzu sehr aus dem Ruder läuft, habe ich mir überlegt einem von euch die Zeit durch einen gesunden Fitness-Adventskalender zu vereinfachen. Ihr wisst ja, dass ich keine Kooperationen mache, deswegen hab ich natürlich auch keine Adventskalender die ich verlosen kann. Aber dafür gibt es von mir einen selbst zusammengestellten „Stef Adventskalender“ – ein echtes Unikat 😉 .
Das Ganze mache ich jetzt schon seit mehreren Jahren und ich freue mich jedes Mal wieder darauf gesunde Päckchen für euch zu packen <3.

Und da nur einer gewinnen kann, gibt immerhin für alle eine Anleitung, wie man so einen gesunden Adventskalender nachmachen kann. Vielleicht kennt ihr ja auch eine Fitness-Verrückte Person und wollt ihr eine Freude machen 🙂 .

Fitness Adventskalender – wo kann ich einkaufen?

Man könnte denken, es dauert lange bis man 24 verschiedene gesunde Päckchen gefunden hat. Im Gegenteil, in den Supermärkten gibt es mittlerweile soo viele gesunde Snacks und teuer muss es auch nicht sein.
Ich schaue gerne bei DM, Müller und Rossmann und ich hätte locker noch mehr Päckchen packen können – an Auswahl mangelt es auf jeden Fall nicht. Bei mir hat jedes Päckchen zwischen 80ct und 2€ gekostet, bleibt also voll im Rahmen.

Was kommt rein?

So, und was kommt denn jetzt rein? Ich finde folgende Dinge eignen sich sehr gut:

Food Geschenke für den Kalender

Proteinriegel
Bliss Balls (gibts von Veganz, aber auch günstiger z.B. bei Rossmann)
Smoothies (die man nicht kühlen muss)
Nussmischungen
Trockenfrüchte
Mini-Reiswaffeln
Flavdrops
Stevia, Xucker, Süßstoff
Kleine Packung Tee
Probepäckchen Whey
Vitamin-Brausetabletten
Müsliriegel
Selbstgeschriebene Zettelchen mit Motivations-Sprüchen
Davert Produkte (Porridge, Chia Cup, Quinoa Cup)
Chia Samen, Leinsamen, Flohsamenschalen
Pinienkerne, Sonnenblumenkerne
Gemüse Chips

Kleine Geschenke für die Gymbag

Haargummis
eine kleine Haarbürste
Kosmetik in Reisegröße (z.B. Duschgel, Deo, Bodylotion)
Shaker
Trainingsnotizbuch
Kaugummis

Natürlich nimmt man dann immer möglichst kleine Größen, damit es keine riesen Päckchen werden.

Gesunder-Adventskaleder-DIY

Fitness-Adventskalender – wie verpacke ich das Ganze?

Ich hab mir hier einfach ein schönes Geschenkpapier ausgesucht, was nicht zu stark an Weihnachten erinnert und gleichzeitig auch frisch aussieht. Schönes Papier gibt es immer in Bastelgeschäften oder ebenfalls in den Drogerien. Ihr könnt einfach ein normales braunes Papier nehmen und es mit Washi Tape dekorieren. Oder wie ich es dieses Jahr gemacht habe einfach verschiedene kleine Tütchen kaufen und da die Geschenke rein.

Auf jedes Päckchen habe ich den Tag geschrieben an dem es geöffnet werden darf.

Und damit die Päckchen nicht alle einfach so rumliegen, kommen sie dann in eine Verpackung. Hier hab ich auch schon Diverses gemacht, einmal hab ich alle Pächcken in einen schönen Sportbeutel, ein anderes mal einfach in einen schönen großen Karton.

Also entweder jetzt ganz schnell auf folgender Seiten am Gewinnspiel teilnehmen oder loslegen und einen eigenen Fitness-Adventskalender basteln.

https://www.instagram.com/p/B5GP_KfqUjb/

Ich wünsche euch viel Glück beim Gewinnspiel 🙂

Eure Stef <3