Abnehmen ohne Sport – geht das?

Abnehmen ohne Sport?

Ihr möchtet gern ein paar Kilos verlieren, seid aber richtige Sportmuffel? – Kein Problem! Wie es euch trotzdem gelingt erfolgreich abzunehmen ohne Stress oder Hungern, zeigen wir euch in diesem Blogpost.

Warum Sport zum Abnehmen?

Um zu verstehen, was nötig ist, damit man ohne Sport abnehmen kann, müssen wir erst einmal einen Überblick davon bekommen, warum Sport und Abnehmen oft miteinander verknüpft werden.

Das Kaloriendefizit

Die Quintessenz des Abnehmens ist das Kaloriendefizit:

Auf das Wesentliche heruntergebrochen, bedeutet das einfach nur, dass wir weniger Kalorien essen müssen als wir verbrauchen um abzunehmen.

Damit ein Kaloriendefizit entsteht, haben wir 2 Stellschrauben, an denen wir drehen können:

sternchen-mint

Kalorienzufuhr verringern (weniger essen)

sternchen-mint

Kalorienverbrauch erhöhen (mehr Bewegung)

Punkt 1 beeinflussen wir durch unsere Ernährung. Darum soll es heute nicht gehen. Wenn du trotzdem gern mehr dazu wissen möchtest, empfehlen wir dir diese Blogposts:

Der Kalorienverbrauch

Schauen wir uns den Kalorienverbrauch jetzt genauer an. Er setzt sich  aus 2 großen Komponenten zusammen:

Der Grundumsatz ist quasi fest und kann nicht beeinflusst werden. Er ist abhängig von:

Im Gegensatz dazu, ist der Leistungsumsatz die Komponente des Kalorienverbrauches, die wir beeinflussen können. Er setzt sich aus 3 Teilen zusammen:

Leistungsumsatz
Lassen wir diese beiden Bestandteile des Leistungsumsatzes außen vor, bleibt uns also noch eine Stellschraube übrig:

Das Kaloriendefizit

NEAT, auch bekannt als Alltagsbewegung, macht tatsächlich den größten Teil des Leistungsumsatzes aus, also sogar mehr als Sport

Das ist auch oft der Grund, warum manche Leute einfach schneller abnehmen – sie haben einfach einen höheren NEAT.

z.B. Bürojob →
Man fährt mit dem Auto hin, sitzt dann 8 Stunden am Schreibtisch, fährt nach Hause und sitzt den restlichen Tag auf der Couch.

z.B. Arbeit im Supermarkt →
Man fährt mit dem Fahrrad hin, steht und geht 8 Stunden, radelt zurück und spielt dann mit seinen Kindern auf dem Spielplatz. 

Da heutzutage die meisten eher bei 15% liegen, zeigen wir euch jetzt wie ihr eure Alltagsbewegung nach oben treiben könnt und quasi unbewusst mehr Kalorien verbrennt – ganz ohne extra Sport bzw. Cardio 🙂 .

NEAT Booster

1. Schritte, Schritte, Schritte

Am leichtesten lässt sich der NEAT durch einfaches Schritte sammeln erhöhen. Das heißt, jeder weiter entferntere Parkplatz, jeder Gang zur Mülltonne und jeder Mittagspausen-Spaziergang gehört ab sofort euch!

Damit treibt ihr nicht nur euren Kalorienverbrauch in die Höhe, sondern tut auch eurer Gesundheit was Gutes. Eine Studie hat bewiesen, dass Menschen deutlich gesünder und länger leben, wenn sie ihre täglichen Schritte auf 12k erhöhen.

Wie sich der Kalorienverbrauch verändert, wenn man statt 6k Schritte täglich 12k macht kann man ungefähr ausrechnen:

Das macht ca. 300 Kalorien Unterschied, die du dann mehr essen könntest ohne zuzunehmen. In Rezepten ausgedrückt wäre das zum Beispiel:

2. Kalorien verbrennen auf der Arbeit: Bürojob Hacks

An alle Bürojobber: Keine Sorge, ihr müsst nicht euren Beruf wechseln, um Alltagsbewegung integrieren zu können. Hier sind 10 Ideen wie ihr trotzdem euren NEAT boostern könnt:

10 Tipps für mehr Alltagsbewegung im Büro

3. Kalorien verbrennen bei der Hausarbeit: Haushalts Action

Auch zu Hause könnt ihr in die Aktivitäten ganz easy mehr Bewegung einbauen. Auch hier haben wir 10 Ideen für euch:

Jetzt wissen wir, Abnehmen ohne Sport ist gar kein Problem – wenn wir gezielt neben der Ernährung unsere Alltagsbewegung fokussieren. Wenn ihr jetzt Bock habt, euch selbst zu mehr Bewegung herauszufordern und dazu auch noch Wochenpläne mit leckeren Rezepten inklusive Einkaufslisten haben wollt, dann schaut euch unbedingt die Project Me Challenge an. Überrascht euch selbst damit, wie viel man in nur 4 Wochen schaffen kann!

Abnehmen ohne Sport ist möglich...

Aber…nicht so sinnvoll!!
Wenn du im Zweifel gar nichts machen würdest, ist die Bewegung alleine natürlich schon ein riesen Gewinn.
Aber trau dich, Sport beansprucht unseren Körper auf eine ganz andere Weise und ist gut und wichtig. Durch Bewegung alleine bauen wir keine Muskeln auf und haben am Ende keinen definierten, straffen Körper und das wollen wir ja.
Muskeln aufzubauen ist essentiell wichtig und hilft dir bis ins hohe Alter hinein gesund, fit und stark zu bleiben.

Wenn du Lust auf ein Gesamtpaket hast: Ernährungsplan, Bewegung & Sport hol dir unbedingt meine Project Me Challenge.

4 Wochen volle Motivation!

Mit den PROJECT ME Challenges kommst du ohne Fitnessstudio und ohne zu hungern jeden Tag deinem Ziel näher, versprochen!

Wir hoffen, der Blogpost konnte euch weiterhelfen und ihr seid schon mit einem Fuß aus der Tür zum Spazieren gehen 😉 . Lasst vorher gern noch einen Kommentar mit Feedback oder Fragen da.

Bis bald <3
Co Autorin Leonie

Co Autorin Leonie

Hey Leute, ich bin Leonie!

und studiere Ökotrophologie in Hamburg. Für die Themen rund um Ernährung habe ich mich aber schon lang vor meinem ernährungs­wissenschaftlichen Studium begeistert. Hier auf dem Frühlingszwiebel Blog verfassen Stef und ich zusammen spannende Posts über Food, Fitness und Gesundheit für euch.

Dein kostenloser Wochenplan

Trag’ dich hier für meinen kostenlosen Newsletter ein und erhalte Rezepte, Tipps und meinen kostenlosen Wochenplan zum Abnehmen als Dankeschön 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Dein Wochenplan

Melde dich hier für meinen Newsletter an und wir bleiben in Kontakt. Du bekommst dann direkt im Anschluss deinen kostenlosen Wochenplan zugeschickt (vegetarische Option möglich).

20% AUF ALLES!

Tage
Stunden
Sekunden