Ich wollte schon seit Ewigkeiten mal eine neue Auflage meines Vitafiber Questbar Rezeptes rausbringen – und da hatte ich eine crazy Idee. Ich kreiere einen Proteinriegel der jedes Bodybuilderherz zum schmelzen bringt (oder zum brechen…:D, wer weiß). Und hier ist er, mein Einhorn Vitafiber Proteinriegel mit Vanillegeschmack.

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber in der Diät hat man ja schon ab und an mal Lust auf was Süßes, was einen den Diätalltag für einen kurzen Moment vergessen lässt. Questbars sind da oft das Mittel zum Zweck. Ich weiß nicht warum, aber ich bin mit denen irgendwie nie so richtig warm geworden. Erstens mal finde ich sie wirklich abartig teuer und zweitens schmecken sie mir einfach nicht wirklich.

Aber selbst ist die Frau und zum Glück gibt es ja Wege, sich die Vitafiber Riegel selbst zu machen 🙂 . Ich benutze Vitafiber Pulver, das muss man zunächst auflösen. Man kann sich aber auch direkt den fertigen Sirup kaufen, wie man mag.

Was ist Vitafiber eigentlich?

Vitafiber ist eine Isomalt-Oligosaccharid-Mischung aus GVO-freier Maisstärke. Das Pulver oder der Sirup besteht zu über 90% aus Ballaststoffen und hat gerade mal 0,8g Kohlenhydrate auf 30g. Man sollte die Tagesdosis von 30g nicht überschreiten, da es zu Verdauungsproblemen kommen kann. Vitafiber eignet sich zum kalorienarmen Backen und zur Herstellung eigener lowcarb Proteinriegel.

Zutaten Einhorn Vitafiber Proteinriegel (ca. 3 Stück)

4 x 30g Vitafiber Pulver
120g Whey
Lebensmittelfarben Rot, Blau, Gelb
optional
Flavpulver Vanilla Icecream
Glitzerpulver

Da wir ja verschiedene Farben herstellen wollen, müssen wir das Vitafiber aufteilen in 3 verschiedene Schüsseln, jeweils 30 Gramm. Dazu kommt dann je 1 El Wasser und man stellt es 10 Sekunden bei 600 Watt in die Mikro, bis alles schon aufgelöst ist. Nehmt lieber zu wenig Wasser als zu viel, sonst laufen euch die Riegel an Ende auseinander.

In den Sirup gibt man nun etwas Farbe, ich habe hier wirklich nur ganz wenig genommen (evtl 1mm) damit die Farben auch schön pastellig rauskommen 😉 . Die Lila Farbe bekommt man durch das Mischen von blau und rot – ich würde sagen im Verhältnis von 1:3.
Zu dem farbigen Sirup kommen nun 30g Whey, ich habe Whey Isolat genommen, hat auch super funktioniert. Ich habe hier noch Vanilla Icecream Flavpulver von Esn dazugegeben, weil ich die Riegel etwas süßer und geschmackvoller wollte. Das Vitafiber ist an sich aber auch schon etwas süß, man muss nicht zwingend extra süßen.

DIY Questbars

Das Ganze verknetet man jetzt zu einer festen, knetartigen Masse. Hier auch wieder darauf achten, dass die Masse wirklich „pfurztrocken“ ist 😛 , sonst gibt es ein verlaufenes Einhorn Desaster (selbst erlebt…). Also, es ist besser wenn die Masse wirklich trockener ist und nicht mehr auseinanderläuft – am Ende haben wir dann also gelbe, rosa, blaue und lila Knetbällchen und die verteilen wir einfach in einer quadratischen Glasschüssel und drücken sie glatt.

Ich glaube, da habe ich mir einen langersehnten Kindheitswunsch erfüllt, oder war ich die einzige die sich immer gewünscht hat, man könnte Knete essen 😀 .

Durch das zusammendrücken entstehen dann die schönen Farbverläufe und unsere Vitafiber Proteinriegel sehen so langsam richtig einhornmäßig aus (wer hat eigentlich „erfunden“, das Einhornfarben genau so aussehen??…egal 😀 ).

Selbstgemachte Vitafiber Masse

Und jetzt kommt der Clou, wir streuen ganz vorsichtig etwas Glitzerzucker über unsere Riegelmasse. Ja, ihr habt richtig gehört, es ist Zucker..aber das ganze Glas wiegt gerade mal 2g und man braucht nur einen Bruchteil, das können wir verschmerzen 😉 .

Jetzt stellen wir die Schüssel für eine halbe Stunde ins Gefrierfach, damit die Masse etwas fester wird und wir uns daraus Riegel schneiden können. Am Ende dann einfach in gleich große Riegel schneiden und aus der Schüssel herauslösen – tadaaaaa, sehen die nicht zum anbeissen aus??

Man kann die Riegel auch im Gefrierfach lassen und sich dann – immer wenn man grade Lust drauf hat – ein Scheibchen abschneiden. Gerade jetzt bei den heißen Temperaturen ist so ein kühler Riegel wirklich ideal.

Nährwerte der bunten Vitafiber Proteinriegel

Angenommen wir machen aus der Masse 3 Riegel, haben wir pro Eiweißriegel einen Nährwert von:

230kcal, 0,4g Fett, 2,3g Kohlengydrate, 35g Protein

(Gesamt: 686kcal, 1,2g Fett, 6,8g Kohlenhydrate, 106,8g Protein)

Die Riegel sind also ideal zur lowcarb und lowfat Ernährung geeignet und liefert ordentlich Protein. Der hohe Proteingehalt kommt aber auch dadurch, dass ich Whey Isolat verwendet habe, bei normalem Whey ist es etwas weniger Eiweiß.

Natürlich dienen die Farben nur der Optik und die Riegel schmecken dadurch nicht anders, ich fand die Idee aber toll und wollte es einfach mal ausprobieren.

Es ist auf jeden Fall eine nette Idee für einen Fitness-Workshop, eine Gym Party oder als Geburtstagsüberraschung für uns Fitchicks 😉 .

 

 

Anleitung für selbstgemachte Vitafiber Proteinriegel