haehnchen-eiersalatEin fetter Eiersalat mit Mayo ist ja jetzt nicht gerade das erste woran man bei einem gesunden Abendessen denkt. Erst neulich kam ich in den Genuss eines selbstgemachten Eiersalats und da der mir ausgesprochen gut geschmeckt hat, habe ich mir eine fitnesstaugliche Variante überlegt, die mit dem Original mithalten kann.

200g Körniger Frischkäse
150g Hähnchenbrustfilet
200g Essiggurken
2 Hartgekochte Eier
10g Senf
25g Miracel Whip Balance
Schnittlauch, Salz, Pfeffer und optional Gewürze

Zubereitung

Zuerst wird das Hähnchen in der Pfanne angebraten. Ich benutze zum Braten gerne Kokosfett, da man es im Gegensatz zu Olivenöl stark erhitzen kann und es viele andere Vorteile hat (auf die speziellen Vorteile gehe ich in einem gesonderten Beitrag ein). Achtet bei dem Hähnchen bitte darauf nicht das billige Discounterfleisch zu kaufen. Wenn man Muskeln aufbauen will kommt man um eine erhöhte Proteinzufuhr nicht herum und man ist leicht versucht seinen Geldbeutel schonen zu wollen. Tut das nicht, gebt lieber etwas mehr aus und schont eure Gesundheit! Ein Preis von 3€ für ein Hähnchen kann einfach nicht auf eine gesunde und nachhaltige Aufzucht schließen lassen. Sucht euch einen Bio Bauern in eurer Umgebung und kauft dort lieber weniger, aber habt dafür ein gutes Gewissen.

So, zurück zum eigentlichen Thema: Nachdem das Hähnchen angebraten ist, kurz abkühlen lassen, danach in mundgerechte Stücke schneiden und beiseite stellen.

Die Eier und Gurken auch in kleine Würfel schneiden und in einen tiefen Teller geben. Den Becher Hüttenkäse dazugeben, Hähnchen untermengen. In einer Schale Senf, Mayo, Salz und Pfeffer vermischen und anschließend in den Salat rühren.

Nochmal abschmecken, Schnittlauch drüberstreuen und voilà, fertig ist der Lowcarb Hähnchen-Eiersalat.

In manchen originalen Rezepten kommt noch Gouda mit in den Salat, das ist natürlich auch eine super Lowcarb Komponente. Da ich aber versuche Fett abzubauen, passt so etwas kalorienreiches nicht so oft rein. Aber eventuell könnte man hier mit Harzer experimentieren…

Und jetzt noch die Makros für die ganze Portion:

Kcal 576
KH 10,6g
Protein 75,9g
Fett 26,4g

Ich habe nur eine Hälfte davon gegessen und hebe mir den anderen Teil für morgen Mittag auf, dazu habe ich eine Scheibe Eiweißbrot gegessen, wenn man sich strikt an Lowcarb halten will, lässt man die eben weg.